PNZ-Produkte GmbH

Produkte für ökologische Pflege und effizienten Schutz von Hölzern im Außen- und Innenbereich - besonders im Garten oder als Bodenbelag.

Unternehmenskontakt:
PNZ-Produkte GmbH
Dr. Marcel Pietsch
Eichstätter Straßüe 2-4a
85110 Kipfenberg
www.pnz.de

Fon: 0049 (0) 084 65 / 17 38-0
info@pnz.de

Pressekontakt:
TextKonzept Köln
Marc Lichtenthäler
Franzstraße 28
50935 Köln


Fon: 0049 (0) 221 / 16 930-436
ml@textkonzept.com

Produkte für ökologische Pflege und effizienten Schutz von Hölzern im Außen- und Innenbereich - besonders im Garten oder als Bodenbelag.

Unternehmenskontakt:
PNZ-Produkte GmbH
Dr. Marcel Pietsch
Eichstätter Straßüe 2-4a
85110 Kipfenberg
www.pnz.de

Fon: 0049 (0) 084 65 / 17 38-0
info@pnz.de

Pressekontakt:
TextKonzept Köln
Marc Lichtenthäler
Franzstraße 28
50935 Köln


Fon: 0049 (0) 221 / 16 930-436
ml@textkonzept.com

Möbel im „Shabby Chic“ aufhübschen

12 Crayee Silikat-Kalkfarben, Versiegelung und Effektwachs von PNZ sorgen für dekorative Ergebnisse und sichere Renovierungserfolge.

13.12.2017

 

 

 

 


 

Vintage Look oder so genannter Shabby Chic sind längst in aller Munde. Der Trend hin zu Patina statt Makellosigkeit sorgt gerade in Kombination mit unterschiedlichen Designelementen für die ganz persönliche Note innerhalb der eigenen vier Wände. Mit der Produktserie Crayee gibt der Hersteller PNZ neugierigen Selbermachern 12 Silikat-Kalkfarbtöne und Finish-Produkte an die Hand, mit denen auch Laien beachtliche Renovierungserfolge feiern können. Mit nur vier bis sechs Arbeitsschritten lässt sich aus der alten langweiligen Kommode ein echter Hingucker mit augenscheinlich großer Vergangenheit zaubern. Die matten Crayee-Farben wurden auf Basis mineralischer Rohstoffe hergestellt, sind lösemittelfrei, diffusionsoffen, wasserverdünnbar, können untereinander gemischt werden und sind unbedenklich für Mensch und Umwelt.

Der allgemeine Wunsch nach Echtheit, Charakter und Lebenserfahrung hat in gewisser Hinsicht auch Einzug in unsere Wohnwelten gehalten. So beeindrucken alte, abgewetzte Einrichtungsschätzchen oftmals mehr als polierte Lackfronten und futuristisch designte Sitzmöbel. Vintage Look und Shabby Chic heißen die Trends, die alten Erbstücken und zeitgenössischen 0815-Möbeln mit Hilfe pfiffiger Aufarbeitungstricks eine zweite Chance geben. Eine beliebte Renovierungsmethode ist die Aufwertung durch künstliche – oder besser gesagt: künstlerische – Gebrauchsspuren. Bewährt haben sich in diesem Zusammenhang so genannte Kalk- oder auch Kreidefarben.

Der Hersteller PNZ hat für diese und viele andere Anwendungsbereiche das Kalkfarbsystem Crayee entwickelt, dessen Bindemittel auf Silikat (Kaliwasserglas) basiert und deshalb bestens auf verschiedensten Untergründen haftet. So zum Beispiel auf Kalk-, Zement-, Gips- und Lehmputz, Beton, Dispersions- und Silikonharzanstrichen, Backstein, Tapete, unbehandeltem Holz und fertigen Möbeln. Neben Weiß und Schwarz stehen insgesamt weitere zehn Farbtöne zur Verfügung, die untereinander gemischt und mit Hilfe einer Versiegelung oder eines Effektwachses veredelt werden können.

Ob Marmoreffekt, Balayage-Verlauf oder Scratch-Look: Die verschiedenen Effekte lassen sich mit Crayee-Farben auch für Laien in bis zu sechs Arbeitsschritten ergebnissicher realisieren:

1. Schritt: Reinigen und Anschleifen
Das zu verschönernde Möbelstück muss zuerst von eventuellen Staub- und Fettablagerungen befreit werden, damit die Farbhaftung nicht beeinträchtigt wird. Hierzu eignet sich warmes Wasser mit einem starken Fettlöser plus Haushaltsschwamm. Anschließend alle gereinigten Teile gut trocknen lassen, bevor die Oberflächen mit feinem Schleifpapier angeraut und mit Hilfe eines Pinsels oder Saugers vom dadurch entstandenen Staub befreit werden. (Das Anschleifen ist für die Haftung der Crayee-Farben gar nicht unbedingt notwendig!)

2. Schritt: 1-2-3 Anstriche (je nach Look)
Nun kann auch schon der erste Farbauftrag erfolgen. Bei gewünschten Effekten mit mehreren Farben bieten sich dunklere Farbtöne als Grundierung an, die später durch die zweite, hellere Farbschicht hier und da hervortreten soll. Dabei erweisen sich die Crayee-Farben als äußerst ergiebig. Zuvor kann man den ausgewählten Farbton auch auf einem kleinen Holzmuster ausprobieren und gegebenenfalls heller oder dunkler mischen.

3. Schritt: Schleifeffekte
Anschließend die getrocknete Schicht mit einem Schleifklotz oder Deltaschleifer so bearbeiten, bis die untere Farbschicht mit dem gewünschten Effekt hervorkommt. Den so entstandenen Staub wieder mit Pinsel oder Staubsauger gründlich entfernen.

4. Schritt: Finish
Zum Schutz vor Verschmutzung und Abnutzung empfiehlt sich eine Behandlung mit der passenden Crayee Versiegelung oder dem Crayee Effektwachs. Der Auftrag kann mit einem alten Tuch, einem Küchenpapier oder Haushaltsschwamm erfolgen. Nach dem Trocknen und abschließenden Polieren der Oberflächen ist das frisch renovierte Möbelstück einsatzbereit.

Weitere Informationen gibt es unter www.Crayee.de.

3.850 Zeichen.
Bilder: shabby-it-yourself.de
Abdruck honorarfrei mit der Bitte um einen Beleg.

Bilder

prev
next