La Piana

Bead & Breakfast Hotel in Buggiano Castello/Toskana

Unternehmenskontakt:
La Piana
Luciano Filippi
Via Buggiano Colle 8
51011 Buggiano/ Toscana
Italien
www.lapiana-hotel.com

Fon: 0039 (0) 393 / 932 53 26 
info@lapiana-hotel.com

Pressekontakt:
TextKonzept Köln
Marc Lichtenthäler
Franzstraße 28
50935 Köln



Fon: 0049 (0) 221 / 16 930-436
ml@textkonzept.com

Bead & Breakfast Hotel in Buggiano Castello/Toskana

Unternehmenskontakt:
La Piana
Luciano Filippi
Via Buggiano Colle 8
51011 Buggiano/ Toscana
Italien
www.lapiana-hotel.com

Fon: 0039 (0) 393 / 932 53 26 
info@lapiana-hotel.com

Pressekontakt:
TextKonzept Köln
Marc Lichtenthäler
Franzstraße 28
50935 Köln



Fon: 0049 (0) 221 / 16 930-436
ml@textkonzept.com

Abschalten inmitten toskanischer Olivenhaine

Zwischen Lucca und Pistoia liegt die „Schweiz der Toskana“

23.03.2012

Keine andere Region Italiens scheint uns so vertraut wie die Toskana: Die bäu­erliche, vom Oliven- und Weinanbau geprägte Landschaft, intakte mittelalterli­che Dörfer, Zypressen bewachsene Hügel und zahllose Kunstdenkmäler. Ganz besondere Entdeckungen kann der Toskanabesucher aber gerade abseits der ausgetretenen Touristenpfade machen.

Ein solches noch wenig bekanntes Kleinod ist die nördliche Region Valdinievole, auch „die Schweiz der Toskana“ genannt. Das sattgrüne, wasserreiche Tal zwischen Lucca und Pistoia bietet landschaftliche Schönheit und ist auch ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten der Umgebung. So sind natürlich Pisa und Vinci stets einen Ausflug wert – aber auch das Pistoieser Gebirge. Diese einsame und erholsam kühle Berglandschaft erhebt sich nördlich von Pistoia und lädt zu langen Wanderungen in dichten Kastanienwäldern ein.

Ein besonders reizvolles Ausflugsziel ist auch die Montecatini Terme, eines der berühmtesten und mondänsten Thermalbäder Norditaliens. Das Bad bezaubert unter anderem durch die Fin de Siècle-Architektur seiner Trinkhallen und die weitläufigen exotischen Parkanlagen.

Wer auch bei seiner Unterbringung den Charme vergangener Zeiten genießen möchte, sollte in einem der kleinen aber feinen Hotels in der Region absteigen.

Nur zehn Autominuten von der Terme entfernt liegt beispielsweise das liebe­voll von Luciano Filippi restaurierte Hotel 
„La Piana“: Das ehemalige Benetton-Vorstandsmitglied kehrte zu seinen heimatlichen Wurzeln zurück und kaufte das
im 13. Jahrhundert erbaute Anwesen „Podere“, um sich nach erlebnisreichem Manageralltag dort als Hotelier niederzulassen. „La Piana“ liegt inmitten einer vier Hektar umfassenden Olivenplantage auf einem Hügel zwischen den mittelalterlichen Dörfern Buggiano und Colle di Buggiano.

Bei der Restaurierung legte Filippi besonderen Wert auf Naturmaterialien der Re­gion, Originalmöbel und historische Dekorationen. So macht die ausgewo­gene Mischung aus traditioneller Einrichtung und geschmackvoll integriertem Luxus den ganz individuellen Reiz des kleinen Bed & Breakfast-Hotels aus.

Wer mehr zu den Toscana-Highlights erfahren möchte findet unter www.turismo.toscana.it, www.termemontecatini.it
oder www.lapiana-hotel.com umfassende Informationen.


2.159 Zeichen
Bilder: La Piana
Abdruck honorarfrei

Bilder

prev
next
Impressum | Datenschutz