WB coatings

International agierender Hersteller von Struktur- und Effektlacken zur Oberflächenveredelung von Holz, MDF, Metall, Kunststoff, Glas, Keramik und Porzellan sowie Entwicklung von Speziallösungen.

Unternehmenskontakt:
Warnecke & Böhm GmbH
Dirk Mollenhauer
Westerbergstraße 12
83727 Schliersee
www.wb-coatings.de

Fon: 0049 (0) 80 26 / 94 07-0
info@wb-coatings.de

Pressekontakt:
TextKonzept Köln
Marc Lichtenthäler
Franzstraße 28
50935 Köln


Fon: 0049 (0) 221 / 16 930-436
ml@textkonzept.com

 

International agierender Hersteller von Struktur- und Effektlacken zur Oberflächenveredelung von Holz, MDF, Metall, Kunststoff, Glas, Keramik und Porzellan sowie Entwicklung von Speziallösungen.

Unternehmenskontakt:
Warnecke & Böhm GmbH
Dirk Mollenhauer
Westerbergstraße 12
83727 Schliersee
www.wb-coatings.de

Fon: 0049 (0) 80 26 / 94 07-0
info@wb-coatings.de

Pressekontakt:
TextKonzept Köln
Marc Lichtenthäler
Franzstraße 28
50935 Köln


Fon: 0049 (0) 221 / 16 930-436
ml@textkonzept.com

 

Bei Atimbe ist hygienetechnisch „alles im Lack“

Beschichtungssystem von WB Coatings reduziert Keime auch ohne Nanosilber und freie Silberionen

07.05.2018

WB Coatings hat seine anwendungsfreundlichen 2K-Pur Lacke mit keimreduzierendem Zusatznutzen versehen: Atimbe heißt das neue Zweikomponentensystem, das Oberflächen für hygienisch (hoch-)sensible Bereiche schafft. Seine bis zu zehn Jahre andauernde Reinigungswirkung erzielt der Lack dank in einer Glasmatrix eingebetteten Silberteilchen statt umstrittenem Nanosilber oder freien Silberionen. Mit der widerstandsfähigen und sehr ergiebigen Beschichtung lassen sich sowohl genarbte oder perlige Strukturen als auch ganz glatte Oberflächen realisieren.  

So wie Functional Food den Konsumenten zusätzliche Vorteile beim Verzehr von Nahrungs- und Genussmitteln verschafft, gibt es auch eine Reihe an Oberflächenbeschichtungen für Apparaturen, Werkzeuge oder Hilfsmittel für den privaten oder gewerblichen Einsatz, die ihren Nutzern ergänzende Benefits bieten. Bisher handelte es sich hierbei meist um physikalische Effekte hinsichtlich Widerstandsfähigkeit, Applikations-, Trocknungs- und Reinigungsaufwand. WB Coatings bietet ein ebenso effizientes wie gesundheitlich unbedenkliches Lacksystem an, das zum Beispiel Untersuchungs- und Behandlungsgeräten in medizinisch-technischen Bereichen keimminimierende Eigenschaften verleiht: Denn ohne Zusatz von Nanosilber oder freien Silberionen lassen sich mit Atimbe nachweislich 99,9999 Prozent aller Keime auf Oberflächen abtöten. Zum Beispiel können so die Bakterien Escherichia Coli und Staphylococcus aureus ausgeschaltet werden. Diese innovative Wirkung des Systems basiert ebenfalls auf Silberteilchen, die jedoch in einer Glasmatrix eingebettet sind, von hier kontrolliert herausdiffundieren und bis zu zehn Jahre lang Bakterien, Hefen, Pilze und Schimmel aktiv abtöten. 

Neben der Erfüllung höchster hygienischer Sicherheitsstandards ist der Lack auch zur Realisierung hoher Gestaltungsansprüche geeignet: Während Atimbe als Pur Plus-Version Oberflächen eine Narben- oder Perlstruktur verleiht, sind mit Atimbe Pur A auch ganz glatte Schichten realisierbar. Darüber hinaus können mittels eines Baukastensystems und nur einem Stammlack verschiedene Systemanpassungen erzielt werden. Eine logistisch aufwendige Lagerung verschiedener Stammlacke wird also mit dem System hinfällig. Auch in punkto Kolorierung sind alle normierten, standardisierten und individuell definierten Farbtonvarianten möglich.

Dank seines hohen Festkörpergehalts bei niedrigem Lösemittelanteil erweisen sich die Atimbe-Lacke auch als sehr ergiebig und ideal für schnelle Ein- oder je nach Struktur Zweischichtaufbauten mit allen modernen Spritz- beziehungsweise Sprühaggregaten. Dabei sind zuvor keine Schleif- oder Spachtelarbeiten auf dem Trägermaterial notwendig. Erst einmal an der Luft oder auch wärmeforciert getrocknet, verschafft seine geringe Abriebneigung, UV- und Desinfektionsmittelbeständigkeit den mit Atimbe beschichteten Geräten zusätzliche Wettbewerbsvorteile. Auch unter medizinisch-hygienischen Gesichtspunkten kann der Lack nachweislich punkten: So ist er unter anderem in Bezug auf seine keimreduzierende Wirkunggemäß ISO 22196 (JIS Z 2801) zertifiziert.

3.166 Zeichen.

Bilder:
Bedienung Schaltpult: Shutterstock.com/Zurijeta
Süßwarenproduktion: Shutterstock.com/mady70
Computertomographie: Shutterstock.com/Tyler Olson
OP-Screening: Shutterstock.com/Dmitry Kalinovsky

Lackdose: www.wb-coatings.de

Abdruck honorarfrei

Bilder

Dokumente

prev
next
Impressum | Datenschutz