GEV GmbH

Produkte für Sicherheit und Komfort rund ums Haus in den Bereichen Leucht-Systeme, Brandschutz/Brandbekämpfung und Hauskommunikation

Unternehmenskontakt:
GEV GmbH
Gregor Schiffer
Heidehofweg 16
25499 Tangstedt
www.gev.de

Fon: 0049 (0) 4102 / 67 861-0
info@gev.de

Pressekontakt:
TextKonzept Köln
Marc Lichtenthäler
Franzstraße 28
50935 Köln


Fon: 0049 (0) 221 / 16 930-436
ml@textkonzept.com

 

Produkte für Sicherheit und Komfort rund ums Haus in den Bereichen Leucht-Systeme, Brandschutz/Brandbekämpfung und Hauskommunikation

Unternehmenskontakt:
GEV GmbH
Gregor Schiffer
Heidehofweg 16
25499 Tangstedt
www.gev.de

Fon: 0049 (0) 4102 / 67 861-0
info@gev.de

Pressekontakt:
TextKonzept Köln
Marc Lichtenthäler
Franzstraße 28
50935 Köln


Fon: 0049 (0) 221 / 16 930-436
ml@textkonzept.com

 

Brandwarnung im ganzen Haus

Vor- und Nachteile von Funkrauchwarnmeldern

13.11.2012

Kabellos miteinander vernetzt sorgen Funkrauchwarnmelder für die größtmögliche Sicherheit im Zusammenhang mit Auswirkungen eines Brandes. Denn nicht nur der Melder schlägt Alarm, der den Rauch detektiert, sondern auch alle über Funknetz erreichbaren Geräte. So lassen sich auch größere Wohneinheiten bis hin zu ganzen Mehrfamilienhäusern wohnungsübergreifend bewachen. Das ist besonders praktisch für größere Haushalte mit kleinen Kindern, pflegebedürftigen Personen oder auch schwerhörigen Angehörigen, die verteilt auf mehreren Etagen leben. Dabei unterscheidet sich das Funktionsprinzip miteinander gekoppelter Funkrauchmelder nicht von unvernetzten Einzelgeräten. Problemlos mit in ein Warnsystem integriert werden können auch Gas-, Hitze- oder Wassermelder. Wer in punkto Qualität auf Nummer sicher gehen möchte, achtet beim Kauf auf die VdS-Zertifizierung. Weitere Informationen sind unter www.funk-rauchmelder.eu abrufbar.

Vorteile Nachteile

Auch wenig genutzte oder weiter
entfernte Räume werden bewacht.

Höherer Batterieverbrauch verbunden
mit häufigerem Batteriewechsel sind
die Regel.

Die Einbindung verschiedener
Warnmelderarten ist möglich:
z. B. Gas-, Hitze- oder Wasser-
melder.

Andere Geräte mit Funkbetrieb
(Mobiltelefone, WLAN-Router oder
schnurlose Telefone) könnten sich
in das Kommunikationsnetz einklinken
und so Reichweite und Batterielaufzeit
reduzieren.

keine Kabelverbindung mit auf-
wändiger Installation
Aufgrund von Stahlbetondecken
oder dicken Wänden können die
Reichweiten nicht ausreichen, um
Etagen-übergreifend zu vernetzen.

 

1.949 Zeichen
Bilder: www.gev.de
Abdruck honorarfrei

Bilder

prev
next
Impressum | Datenschutz