GEV GmbH

Produkte für Sicherheit und Komfort rund ums Haus in den Bereichen Leucht-Systeme, Brandschutz/Brandbekämpfung und Hauskommunikation

Unternehmenskontakt:
GEV GmbH
Gregor Schiffer
Heidehofweg 16
25499 Tangstedt
www.gev.de

Fon: 0049 (0) 4102 / 67 861-0
info@gev.de

Pressekontakt:
TextKonzept Köln
Marc Lichtenthäler
Franzstraße 28
50935 Köln


Fon: 0049 (0) 221 / 16 930-436
ml@textkonzept.com

 

Produkte für Sicherheit und Komfort rund ums Haus in den Bereichen Leucht-Systeme, Brandschutz/Brandbekämpfung und Hauskommunikation

Unternehmenskontakt:
GEV GmbH
Gregor Schiffer
Heidehofweg 16
25499 Tangstedt
www.gev.de

Fon: 0049 (0) 4102 / 67 861-0
info@gev.de

Pressekontakt:
TextKonzept Köln
Marc Lichtenthäler
Franzstraße 28
50935 Köln


Fon: 0049 (0) 221 / 16 930-436
ml@textkonzept.com

 

Konstante Lichtverhältnisse

GEV Präsenzmelder integriert Dämmerungs- und Bewegungssensor

18.09.2014

Mit dem neuen Deckenpräsenzmelder 360° LAB 18709 bietet GEV einen cleveren Sensor an, mit dem definierte Lichtverhältnisse bei Anwesenheit mindestens einer Person konstant beibehalten werden können. Das heißt auch, dass das Licht automatisch ausgeschaltet wird, sollte sich niemand mehr im Erfassungsbereich des Melders aufhalten.

Im Vergleich zum Decken-Bewegungsmelder ist der neue Hybrid aus Dämmerungsschalter und Bewegungsmelder mit noch sensiblerer Messtechnik ausgestattet. Diese dient einerseits zur Erfassung auch kleinster Bewegungen im Raum und andererseits reagiert der Melder empfindlich auf Veränderungen der Umgebungshelligkeit. Beim Unterschreiten eines zuvor festgelegten Schwellenwertes (Lux-Wert) schaltet der Deckenpräsenzmelder die Raumbeleuchtung hinzu. Umgekehrt schaltet er künstliche Lichtquellen stromsparend ab, sobald die gewünschten Werte vorherrschen. Beispiel: Sobald es am Vormittag von draußen hell genug hereinscheint, schaltet der Melder das Raumlicht ab.  

Klassische Einsatzfelder des LAB 18709 sind Tätigkeitsbereiche mit äußeren Lichteinflüssen, an denen bei Anwesenheit von Personen eine unterbrechungsfreie Beleuchtungssituation gewährleistet sein soll. Währenddessen wird selbst die Anwesenheit von Personen registriert, die beispielsweise eine sitzende Schreibtischtätigkeit ausüben.

Der Dämmerungsschalter des neuen Deckenpräsenzmelders lässt sich stufenlos zwischen 10 und 2.000 Lux bei einer Schaltleistung von bis zu 2.000 Watt (LEDs bis 600 Watt) einstellen. Auch die Nachlaufdauer ist fließend zwischen 5 Sekunden und 30 Minuten wählbar. Mit jeder erkannten Bewegung oder Lichtveränderung im Raum beginnt das Gerät die Messung dieser voreingestellten Zeit wieder von vorne, so dass es ab dem Betreten des Raumes zu kontinuierlich gewährleisteter Beleuchtung kommt – ohne lästiges An- und Ausschalten. Der Deckenpräsenzmelder 360° LAB 18709 kann wahlweise als Aufputz-Variante montiert oder in Hohldecken integriert werden.

Neben hohem Wohn- und Arbeitskomfort ist der Stromeinsparungseffekt ein wichtiges Entscheidungskriterium bei der Wahl eines Deckenpräsenzmelders – besonders für Bereiche, in denen gerne einmal vergessen wird, das Licht auszuschalten (Sanitärbereiche, Küchen, Kinderzimmer, Büros, Schulklassen, Turnhallen, Flure, etc.).

2.289 Zeichen.
Bilder: www.gev.de
Abdruck honorarfrei

Bilder

prev
next
Impressum | Datenschutz