FITO Products BV

Produkte zur effektiven Detektion von Innenraumgefahren wie beispielsweise Brand, Gas und speziell Kohlenmonoxid sowie ergänzende Brandschutzartikel.

Unternehmenskontakt:
FITO Products BV
Otto A. J. Honders
Molenvliet 22
NL-3961 MV Wijk bij Duurstede
www.fito.nl

Fon: 0031 (0) 343 578 92-0
info@fito.nl

Pressekontakt:
TextKonzept Köln
Marc Lichtenthäler
Franzstraße 28
50935 Köln


Fon: 0049 (0) 221 / 16 930-436
ml@textkonzept.com

Produkte zur effektiven Detektion von Innenraumgefahren wie beispielsweise Brand, Gas und speziell Kohlenmonoxid sowie ergänzende Brandschutzartikel.

Unternehmenskontakt:
FITO Products BV
Otto A. J. Honders
Molenvliet 22
NL-3961 MV Wijk bij Duurstede
www.fito.nl

Fon: 0031 (0) 343 578 92-0
info@fito.nl

Pressekontakt:
TextKonzept Köln
Marc Lichtenthäler
Franzstraße 28
50935 Köln


Fon: 0049 (0) 221 / 16 930-436
ml@textkonzept.com

Kundeninformation

Kriwan und ANPI bestätigen Fito-Rauchmelder ASD-10QR normgerechte Rauchdetektion

13.02.2018

In seinem Januarheft bezeichnete die Redaktion des Magazins „Stiftung Warentest“ den Rauchwarnmelder ASD-10QR als „Murks“ und bewertet seine Alarmzuverlässigkeit mit „Mangelhaft“. Obwohl der Melder bereits gemäß VdS3131/vfdb 15/01 als Q-Melder zertifiziert und vom belgischen Prüflabor ANPI in Louvain-La-Neuve in Belgien auf Herz und Nieren überprüft worden ist (siehe PDFs unten), verunsicherte der Bericht den Hersteller FITO. Entsprechend ließ das Unternehmen seinen Melder erneut im Hinblick auf seine „Brandansprechempfindlichkeit“ von einem unabhängigen Institut prüfen. Ergebnis: Auch das Kriwan Testzentrum in Forchtenberg bestätigt dem FITO ASD-10QR eine normgerechte Alarmzuverlässigkeit.

Laut Stiftung Warentest wurde zur Durchführung des jüngsten Rauchwarnmeldertests ein externes Unternehmen beauftragt, bei dem es sich „in der Regel“ um ein akkreditiertes Prüflabor handelt. Der Hersteller Fito erwartet im Sinne des Endverbrauchers und aller teilnehmenden Markenhersteller, dass die Qualifikation, technische Ausstattung und Objektivität des Testers einem Vergleich zu neutralen Prüfinstituten wie beispielsweise VDS, Kriwan, ANPI, etc. standhält.

Gespräche mit Branchenpartnern haben nun ergeben, dass die von Stiftung Warentest beauftragten Tester in direktem Bezug zu Markenherstellern stehen könnten beziehungsweise selbst Marktteilnehmer der Rauchwarnmelder-Branche sein könnten. In einem solchen Fall ist es selbsterklärend, dass die notwendige Objektivität nicht mehr gegeben wäre.

„Wie kann es sein, dass die Testergebnisse von Stiftung Warentest beziehungsweise von dem in diesem Fall beauftragten Prüfer so unterschiedlich zu denen von Kriwan und ANPI sind?“, fragt sich Otto Honders, Geschäftsführer bei Fito Products BV. Er ist fest entschlossen, die bisherigen Vermutungen zu verifizieren und entsprechend aufzuklären. „Der wirtschaftlich erhebliche Schaden, den ein schlechtes Testergebnis verursachen kann, ist nur dann gerechtfertigt, wenn das Produkt tatsächlich mangelhafte Eigenschaften aufweist und der Endkunde dadurch Schaden nehmen kann. Beides ist bei unserem Melder nicht der Fall!“.

Die Fito-Rauchwarnmelder funktionierten bei zwei sehr renommierten Prüfinstituten einwandfrei. Auszüge der entsprechenden Berichte können Sie unten angefügt einsehen.

Darüber hinaus nahmen die Redaktion des Magazins Heimwerkerpraxis (Ausgabe 2/2018) sowie der bekannte Blogger Mark Molter den FITO ASD-10QR kritisch unter die Lupe und waren jeweils von den Produkteigenschaften überzeugt.

Dokumente

prev
next
Impressum | Datenschutz