PNZ-Produkte GmbH

Produkte für ökologische Pflege und effizienten Schutz von Hölzern im Außen- und Innenbereich - besonders im Garten oder als Bodenbelag.

Unternehmenskontakt:
PNZ-Produkte GmbH
Dr. Marcel Pietsch
Eichstätter Straßüe 2-4a
85110 Kipfenberg
www.pnz.de

Fon: 0049 (0) 084 65 / 17 38-0
info@pnz.de

Pressekontakt:
TextKonzept Köln
Marc Lichtenthäler
Franzstraße 28
50935 Köln


Fon: 0049 (0) 221 / 16 930-436
ml@textkonzept.com

Produkte für ökologische Pflege und effizienten Schutz von Hölzern im Außen- und Innenbereich - besonders im Garten oder als Bodenbelag.

Unternehmenskontakt:
PNZ-Produkte GmbH
Dr. Marcel Pietsch
Eichstätter Straßüe 2-4a
85110 Kipfenberg
www.pnz.de

Fon: 0049 (0) 084 65 / 17 38-0
info@pnz.de

Pressekontakt:
TextKonzept Köln
Marc Lichtenthäler
Franzstraße 28
50935 Köln


Fon: 0049 (0) 221 / 16 930-436
ml@textkonzept.com

Natürlicher Schutz für Holz- und Korkböden

PNZ Hartwachs-Öl für strapazierte Flächen im Innenbereich

15.05.2014

Bio-Milch, -Baumwolle, -Fleisch, … Ökologische Aspekte, die beim Einkauf von Nahrungsmitteln immer mehr Beachtung finden, kommen leider beim Einrichten und Renovieren der eigenen vier Wände häufig noch zu kurz. Dabei können gesundheitsgefährdende Risiken hier viel eher lauern als in Supermarkt & Co. Chemisch behandelte Teppichböden, mit PVC geschäumte Tapeten oder auch ausdünstende Kleister, Farben, Lacke, Putze und Holzlasuren zeigen oftmals unangenehme Folgeerscheinungen. Auch der TÜV Rheinland rät, beim Renovieren auf schadstoffarme Produkte zu achten.

Wer seinem abgewohnten Holz- oder Korkbodenbelag eine ökologische Pflege zuteilwerden lassen möchte, sollte im Fachmarkt Ausschau nach Produkten halten, die frei sind von Konservierungsmitteln und bioziden Wirkstoffen. Sicherheit gibt zum Beispiel die DIN-Norm 53160, die nach getrocknetem Anstrich die Unbedenklichkeit für Mensch, Tier und Pflanzen bescheinigt. Dass hohe Umweltfreundlichkeit jedoch keineswegs gleichzusetzen ist mit weniger Effektivität, zeigt beispielsweise das Hartwachs-Öl des Herstellers PNZ. Einerseits giftklassefrei, offenporig und feuchtigkeitsregulierend erweist sich das farblose oder auf Wunsch auch weiße Mittel andererseits als stark wasserabweisend und auch widerstandsfähig gegen übliche Lebensmittel- und Haushaltschemikalien – selbst auf OSB-Platten, Leimholz, Terracotta, unglasierten Fliesen oder Estrich.

Das Hartwachs-Öl kann manuell oder auch mit Maschine verarbeitet werden. Die Oberfläche sollte bei einer maximalen Restfeuchte von 15 Prozent sauber, fettfrei und je nach Abnutzungsgrad geschliffen sein. Nachdem eventuelle Löcher und Risse mit einer Reparaturpaste ausgebessert wurden, kann ein erster dünner Anstrich mit Pinsel, Schaumstoffrolle oder Lackspachtel erfolgen. Die überschüssige Flüssigkeit nach circa zehn Minuten aufnehmen und den Rest mit einem Pad in die Oberfläche einmassieren. Bei ausreichender Belüftung circa acht bis zehn Stunden trocknen lassen. Anschließend sollte dieser Streichvorgang wiederholt und nach vollständiger Trocknung nach rund 24 Stunden überpoliert werden. Hierzu dienen Einscheibenschleifmaschinen oder Saugbohnergeräte, die leihweise im Baumarkt erhältlich sind. Mit diesem Arbeitsschritt kann die Strapazierfähigkeit des Bodens besonders bei stark beanspruchten Belägen erhöht werden. Erst nach acht bis zehn Tagen ist die behandelte Oberfläche absolut ausgehärtet und wieder voll einsatzfähig. Weitere Informationen unter www.pnz.de.

2.493 Zeichen
Bilder: PNZ
Adruck honorarfrei

Bilder

prev
next
Impressum | Datenschutz