GEV GmbH

Produkte für Sicherheit und Komfort rund ums Haus in den Bereichen Leucht-Systeme, Brandschutz/Brandbekämpfung und Hauskommunikation

Unternehmenskontakt:
GEV GmbH
Gregor Schiffer
Heidehofweg 16
25499 Tangstedt
www.gev.de

Fon: 0049 (0) 4102 / 67 861-0
info@gev.de

Pressekontakt:
TextKonzept Köln
Marc Lichtenthäler
Franzstraße 28
50935 Köln


Fon: 0049 (0) 221 / 16 930-436
ml@textkonzept.com

 

Produkte für Sicherheit und Komfort rund ums Haus in den Bereichen Leucht-Systeme, Brandschutz/Brandbekämpfung und Hauskommunikation

Unternehmenskontakt:
GEV GmbH
Gregor Schiffer
Heidehofweg 16
25499 Tangstedt
www.gev.de

Fon: 0049 (0) 4102 / 67 861-0
info@gev.de

Pressekontakt:
TextKonzept Köln
Marc Lichtenthäler
Franzstraße 28
50935 Köln


Fon: 0049 (0) 221 / 16 930-436
ml@textkonzept.com

 

Orientierungshilfe oder Irrgarten?

Qualitätssiegel bei Rauchwarnmeldern und wo die Reise hingeht

03.09.2012

Hier eine Europanorm, da ein Test-Logo, dort ein VdS-Signet, … Wer soll sich noch bei Rauchwarnmeldern auskennen?

Die Europanorm EN 14604:2005 ist für alle in Europa erhältlichen Rauchwarnmelder maßgeblich. Die Normkonformität der Rauchwarnmelder wird von Prüfinstituten wie zum Beispiel der VdS Schadenverhütung GmbH oder der KRIWAN Testzentrum GmbH & Co. KG geprüft und zertifiziert.

Heute deckt die Europanorm 14604:2005 zwar schon eine Reihe wichtiger Qualitätsmerkmale ab, jedoch gilt es künftig, noch bessere Produktqualität zu erreichen. Deshalb wurden zusätzliche Anforderungen zur EN 14604:2005 definiert, die noch nicht normativ berücksichtigt wurden, aber beim  VdS zum Beispiel immer angewendet werden. Derartig geprüfte Rauchwarnmelder werden dann mit dem unabhängigen Qualitätszeichen „Q“ gekennzeichnet.

So wird es ab April 2015 zum Beispiel vom VdS geprüfte Rauchwarnmelder nur noch mit den folgenden Qualitätsmerkmalen geben:

  • mindestens 10 Jahre Betriebslebensdauer mit fest eingebauter Batterie
  • Produktionsstandard IPC-A-610 DE Klasse 2
  • Verschärfung der Anforderungen zum Schutz vor dem Eindringen von Fremdkörpern
  • Verschärfung der Temperaturresistenz
  • Verschärfung der Korrisionsresistenz
  • Verschärfung der EMV-Festigkeit um 20 V/m (890-960 MHz)

Künftig „konkurrieren“ also die Produkte gemäß Europanorm EN 14606 mit denen, die das Qualitätszeichen „Q“ tragen. Während sich dann die Preiseinstiegsprodukte auf EN Norm-Niveau bewegen werden, liegen Melder entsprechend der neuen „Q“-Richtlinie voraussichtlich bei 30 bis 40 Euro pro Stück.

Echte Orientierungshilfe geben nach wie vor die Testsiegel namhafter Institute. So ist für Herbst 2012 eine Rauchwarnmelderprüfung von Stiftung Warentest geplant, bei dem GEV auch mit verschiedenen Produkten vertreten sein wird. Ob nun preisgünstiges Sonderangebot oder hochwertiger Alleskönner – letztlich entscheidet das persönliche Sicherheitsbedürfnis über den Kauf und das ist auch gut so!

Auch GEV bereitet sich mit seinem Produktportfolio auf die neuen Rahmenbedingungen vor: So können beide Preis- und Leistungsklassen mit den FlammEx-Meldern FMR 3569 und FMR 3286 abgedeckt werden.  

 

1.949 Zeichen

Bilder: www.gev.de
Abdruck honorarfrei

Bilder

prev
next
Impressum | Datenschutz