GEV GmbH

Produkte für Sicherheit und Komfort rund ums Haus in den Bereichen Leucht-Systeme, Brandschutz/Brandbekämpfung und Hauskommunikation

Unternehmenskontakt:
GEV GmbH
Gregor Schiffer
Heidehofweg 16
25499 Tangstedt
www.gev.de

Fon: 0049 (0) 4102 / 67 861-0
info@gev.de

Pressekontakt:
TextKonzept Köln
Marc Lichtenthäler
Franzstraße 28
50935 Köln


Fon: 0049 (0) 221 / 16 930-436
ml@textkonzept.com

 

Produkte für Sicherheit und Komfort rund ums Haus in den Bereichen Leucht-Systeme, Brandschutz/Brandbekämpfung und Hauskommunikation

Unternehmenskontakt:
GEV GmbH
Gregor Schiffer
Heidehofweg 16
25499 Tangstedt
www.gev.de

Fon: 0049 (0) 4102 / 67 861-0
info@gev.de

Pressekontakt:
TextKonzept Köln
Marc Lichtenthäler
Franzstraße 28
50935 Köln


Fon: 0049 (0) 221 / 16 930-436
ml@textkonzept.com

 

(Sonnen-)Licht aus – Spot an!

Dämmerungsschalter von GEV schaffen bedarfsgerechte Außenbeleuchtung in der Nacht

10.07.2014

„Licht aus – …!“ Ilja Richters legendäre Aufforderung an den Studiotechniker zu Beginn seiner Disco-Sendungen in den 70er Jahren wurde Kult. Und nahezu jeder Deutsche über 40 hat hierauf die passende Antwort „… Spot an!“ parat. Weniger spektakulär und doch nicht minder wirkungsvoll übernehmen heute Dämmerungsschalter den gleichen Job zur Illumination von Außenbereichen. Denn sie lassen sich auf die gewünschten Lichtverhältnisse einstellen, zu denen die angeschlossenen Leuchten oder sonstigen Stromabnehmer automatisch eingeschaltet werden sollen. GEV bietet jetzt hierzu drei Modelle an: Während der LCO 773 zum dämmerungsabhängigen Schalten mehrerer Leuchten gedacht ist, kommt beim LCT 865 mit Hilfe einer integrierten DCF77 Funkuhr noch der Zeitfaktor hinzu. Mit dem LCI 803 können hingegen bereits installierte Lampen nachträglich aufgerüstet werden. Die drei Geräte lassen sich je nach Modell stufenlos zwischen fünf und 500 Lux einstellen, sind in Umgebungstemperaturen zwischen -25 und +50° C einsetzbar und verbrauchen zur Leistungsaufnahme lediglich 0,8 Watt.

Mehrere Leuchten gleichzeitig
Hausnummern, Hausfronten, Schaufenster oder einfach Grundstücksflächen – mit den Dämmerungsschaltern LCO 773 und LCI 865 von GEV lassen sich zur nächtlichen Beleuchtung bequem Glüh- oder Halogenlampen bis maximal 2.300 Watt oder Leuchtstofflampen und LEDs bis 400 Voltampere schalten.

Bei beiden Modellen verhindert dabei eine Schaltverzögerung Fehlschaltungen beispielsweise ausgelöst durch Autoscheinwerfer oder Wolken. Zur leichten Einstellung des Schalters während der gewünschten Dämmerungssituation zeigt eine LED im Gehäuse den entsprechenden Schaltzeitpunkt an. Die Geräte sollten an ebenen senkrechten und nach Norden ausgerichteten Flächen so montiert werden, dass eine Beeinflussung durch die geschaltete Beleuchtung und direkt einfallendes Sonnenlicht ausgeschlossen wird.

Eine im Modell LCT 865 integrierte Digitaluhr ermöglicht außerdem zeitabhängige Schaltoptionen im 24-Stunden-Format. Die gewünschten Zeiten sind beispielsweise als Arbeitswoche, Wochenende und auch tageweise programmierbar. Eine rote LED zeigt die gewählte Schaltzeit an. Das ist besonders für jene Gartenbesitzer interessant, die ihre Beleuchtung im Garten gerne zu festen Zeiten ausgeschaltet haben möchten. Der Schalter kann beispielsweise den angeschlossenen Verbraucher mit Erreichen eines bestimmten Dämmerungswertes aktivieren und durch die Timer-Einstellung ausschalten. An wenigen Abenden im Spätsommer kann es sogar vorkommen, dass die angeschlossenen Leuchten gar nicht eingeschaltet werden, weil der Dämmerungswert zur Einschaltung zum Ausschaltzeitpunkt immer noch nicht erreicht wurde. Der LCT 865 hilft also stromsparend mit, den Wohnkomfort auch alltagsgerecht zu steigern.  

Nachträglich eingebaut
Wenn der Betrieb einer Leuchte nachträglich automatisiert werden soll, bietet GEV den Dämmerungsschalter LCI 803 an. Dieses Gerät ist auf die Schaltung von Glüh- und Halogenlampen bis maximal 1.000 Watt beziehungsweise bis 200 Voltampere bei Leuchtstofflampen und LEDs ausgelegt. Mit den geringen Abmessungen von 78 x 39 x 24 mm (B x H x T) findet der LCI 803 Platz in den meisten Leuchtkörpern. Für den Lichtsensor wird eine Öffnung mit einem 12 mm-Durchmesser benötigt, durch die er von innen eingesetzt wird. Dieser sollte außerdem so montiert werden, dass die vom Dämmerungsschalter eingeschaltete Leuchte den Sensor nicht direkt erhellt.

3.443 Zeichen.
Bilder: GEV
Abdruck honorarfrei

Bilder

Dokumente

prev
next
Impressum | Datenschutz