Immomagine

Showroom für virtuelle Präsentationen von Immobilien via Beamer-Projektionen im Größenverhältnis 1:1 auf einen 300°-Bildschirm.

Unternehmenskontakt:
IMMOMAGINE
Andreas Hornyik
Opernring 1/R/745
1010 Wien/ Österreich
www.immomagine.at

Fon: 0043 (0) 22 52 / 508 319
office@immomagine.at

Pressekontakt:
TextKonzept Köln
Marc Lichtenthäller
Franzstraße 28
50935 Köln


Fon: 0049 (0) 221 / 16 930-436
ml@textkonzept.com

Showroom für virtuelle Präsentationen von Immobilien via Beamer-Projektionen im Größenverhältnis 1:1 auf einen 300°-Bildschirm.

Unternehmenskontakt:
IMMOMAGINE
Andreas Hornyik
Opernring 1/R/745
1010 Wien/ Österreich
www.immomagine.at

Fon: 0043 (0) 22 52 / 508 319
office@immomagine.at

Pressekontakt:
TextKonzept Köln
Marc Lichtenthäller
Franzstraße 28
50935 Köln


Fon: 0049 (0) 221 / 16 930-436
ml@textkonzept.com

Virtuelle Immobilienbesichtigung jetzt in realem Größenverhältnis

„Immomagine“ schafft komfortable Raumerfahrungen im 300°-Zylinder

17.02.2014

Das Maklerbüro RE/MAX Welcome eröffnete am 14. Februar 2014 in Wien einen Showroom für virtuelle Präsentationen von Immobilien. Sowohl Maklerkunden als auch Bauträgern und Architekten wird mit Immomagine erstmalig eine Plattform geboten, die virtuelle Besichtigungen sowohl von Bestandsimmobilien als auch von Planungsobjekten im Größenverhältnis 1:1 möglich macht. Auf einem innovativen 300°-Bildschirm erhält der Betrachter via Beamer-Projektion nahtlose und damit realitätsnahe Panorama-Impressionen, die den Raum auf eine neue Art erfahrbar machen.

Ob Loft in New York, Bürohaus in Stockholm oder Strandhaus auf Sylt – mit seinem neuen Präsentationskonzept eröffnete das Badener Maklerbüro RE/MAX Welcome in der österreichischen Bundeshauptstadt einen Showroom, in dem Immobilien virtuell und deshalb ortsunabhängig besichtigt werden können. Dreh- und Angelpunkt von Immomagine, so der Name des Konzepts, ist ein 13 Meter langer, 2,5 Meter hoher und gleichzeitig um 300° gebogener Bildschirm. Dieser dient fünf Beamern als Projektionsfläche für Bilddaten, die mit spezieller Software und Grafikkarte bereitgestellt werden. Der Betrachter der so entstehenden Panorama-Illusion steht dabei im Zentrum dieser zylinderförmigen Leinwand und erhält den realitätsnahen Eindruck, mitten in einem bis dahin ihm fremden Raum zu stehen.

„Unser Service einer Rundum-Panorama-Simulation im realen Größenverhältnis ist für den Immobilienvertrieb neu und einzigartig“, erklärt Andreas Hornyik, Inhaber von RE/MAX Welcome in Baden. Dabei liegt für den Makler der Bedarf seiner Branche klar auf der Hand: „Viele unserer Kunden haben ein nur sehr eingeschränktes räumliches Vorstellungsvermögen. Das macht den Transfer vom zweidimensionalen Plan hin zum dreidimensionalen Eindruck oft unmöglich.“ Auch auf einem handelsüblichen Monitor betrachtete Panoramafotos können nur bedingt helfen, diese Hürde zu überwinden. Hierbei bleibt jener Raumcharakter auf der Strecke, der vor allem durch sein Größenverhältnis zum Betrachter entwickelt wird.

Was die Wohnkoje für das Möbelhaus oder das Musterheim für den Fertighausanbieter, kann das innovative Konzept künftig für Bauträger sein: Denn mit Immomagine können Objekte bereits während der Planungs- und Bauphase präsentiert werden, bei Interessenten Emotionen wecken und eine persönliche Bindung schaffen. Hierzu sind lediglich Panoramafotos erforderlich, die zuvor von Architekten oder Visualisierungsateliers aus 2D-Plänen beziehungsweise hieraus entstandenen 3D-Modellen generiert worden sind.

Das neue Showroom-Konzept bietet Maklerkunden auf beiden Klientenseiten erhebliche Vorteile und Services: So können für die Verkäufer bewohnter beziehungsweise genutzter Objekte die Besichtigungsfrequenzen auf ein notwendiges Minimum ausgewählter Interessenten reduziert werden. Potentielle Käufer sind dank Immomagine ihrerseits in der Lage, auf bequeme und effiziente Art und Weise eine Vorauswahl zu treffen. Das macht sich besonders bei entfernt liegenden Standorten bezahlt, deren jeweilige Makler dann mit ihren Wiener Kollegen kooperieren, entsprechende Bilddateien senden und so die virtuelle Besichtigung ihrer Immobilien auch aus der Ferne pushen können.

„Unser Showroom wird aber nicht nur für den eigenen Maklerbetrieb genutzt, sondern kann auch von Bauträgern und Architekten gebucht werden, um Zwischenergebnisse erklärungsbedürftiger Entwürfe abzustimmen oder auch Endergebnisse anschaulich zu präsentieren“, so Hornyik.

Weitere Informationen: www.immomagine.at.

3.501 Zeichen.
Bilder: www.immomagine.at
Abdruck honorarfrei

Bilder

prev
next
Impressum | Datenschutz