BAUVISTA

Einkaufs- und Marketingverbund innerhalb der DIY-Branche mit derzeit über 300 Mitgliedsfirmen

Unternehmenskontakt:
Baustoffring EMV-PROFI GmbH & Co. KG
Nilüfer Mülner
Triftenstraße 115
32791 Lage
www.emv-profi.de

Fon: 0049 (0) 52 32 / 94 97-0
info@emv-profi.de

Pressekontakt:
TextKonzept
Renate Zillessen
Kronprinzenstraße 9
53639 Königswinter


Fon: 0049 (0) 22 23 / 90 632 86
rz@textkonzept.com

 

Einkaufs- und Marketingverbund innerhalb der DIY-Branche mit derzeit über 300 Mitgliedsfirmen

Unternehmenskontakt:
Baustoffring EMV-PROFI GmbH & Co. KG
Nilüfer Mülner
Triftenstraße 115
32791 Lage
www.emv-profi.de

Fon: 0049 (0) 52 32 / 94 97-0
info@emv-profi.de

Pressekontakt:
TextKonzept
Renate Zillessen
Kronprinzenstraße 9
53639 Königswinter


Fon: 0049 (0) 22 23 / 90 632 86
rz@textkonzept.com

 

¡Viva EMV-PROFI!

Erfolgreiche Ergebnisse und vielver­sprechende Ziele bei der diesjährigen Gesellschafterversammlung in Barcelona

31.03.2016

Als diesjährigen Zielort für seine traditionelle Gesellschafterreise hatte EMV-PROFI die Hauptstadt Kataloniens ausgewählt. Neben vielen Möglichkeiten für Information, Austausch und Sightseeing stand am 13. März 2016 die 34. ordentliche Gesellschafterversammlung im Mittelpunkt des fünftägigen Ausflugs nach Barcelona. Hierbei ließen die Bilanz aus 2015 sowie die Prognosen für das laufende Geschäftsjahr die spanische Sonne noch ein wenig heller strahlen: So ist die Zahl der Standorte im letzten Jahr um 5 Prozent auf insgesamt 375 Märkte gestiegen. Außerdem konnte 2015 ein flächenbereinigter Umsatzzuwachs von +3,73 Prozent generiert werden, während der Branchendurchschnitt nur bei +0,2 Prozent lag. Von der geplanten Fusion mit Baustoffring verspricht sich das Kompetenzteam rund um Geschäftsführer Michael Spiess deutliche Wachstumspotenziale. Das damit neu hinzugewonnene Geschäftsfeld liefere ideale Voraussetzungen, um sowohl in bestehenden als auch in neu zu schaffenden Kombi-Standorten Mehrumsätze zu generieren, so Spiess. Auch unabhängig davon werde die Erfolgskontinuität von EMV-PROFI unter anderem durch die Einführung eines adäquaten Category Mangements, effiziente Marketingmaßnahmen und die Digitalisierung gewährleistet.
    
Als die 160 Teilnehmer der EMV-PROFI-Gesellschafterreise inklusive zwei Baustoffring- und 44 Lieferantenvertretern am 16. März ihre Heimreise antraten, konnten sie auf fünf inhaltsreiche Tage im Kreis von Kollegen, Geschäfts- und Servicepartnern zurückblicken. Mit im Gepäck waren neben den Eindrücken aus vielen fruchtbaren Gesprächen vor allem die Gewissheit über sehr gute Geschäftsergebnisse aus 2015 sowie vielversprechende Prognosen für die mittelfristige Entwicklung der Kooperation aus Lage.

Obwohl Fachhandel, Handwerksbetriebe, Internethandel und sonstiger Distanzhandel dem Vertriebskanal DIY inzwischen mehr zusetzen als in den Jahren zuvor, stehen die Zeichen aus Sicht von Michael Spiess für eine erfolgreiche Zukunft von EMV-PROFI gerade im Moment sehr gut: Der Max Bahr/Praktiker-Effekt sei inzwischen weitgehend im Markt kompensiert und er sehe nutzenswerte Chancen für Kleinflächenkonzepte als Kontrapunkte zu den stark miteinander konkurrierenden großflächigen Baumärkten.

Während der deutsche Baumarkthandel das Geschäftsjahr 2015 mit einem absoluten Umsatzwachstum von +2,4 Prozent1 abgeschlossen hat, übertrifft selbst das flächenbereinigte Ergebnis der Verbundgruppe diesen Wert deutlich: Denn EMV-PROFI beziffert seine absolute Umsatzsteigerung in 2015 mit +9,35 Prozent und die daraus resultierende Zunahme auf bereinigter Verkaufsfläche mit +3,75 Prozent. Damit konnte die Kooperation ihr kontinuierliches Wachstum innerhalb der letzten zehn Jahre mit insgesamt +32,9 Prozent fortschreiben.

2015 Branchen­-
durchschnitt
EMV-PROFI

Umsatzstei­gerung
absolut

+2,4 %  +9,35 %
Umsatzsteigerung
flächenbereinigt
+0,2 % +3,75 %

        
Auch die Standortentwicklung des Verbunds entsprach in 2015 diesen Ergebnissen. So konnten 18 Zugänge und damit insgesamt 375 Märkte verzeichnet werden. Diese resultieren unter anderem aus der neuen Zusammenarbeit mit der Raiffeisen BHG (Brandenburg) sowie den V-Baumärkten der in Süddeutschland ansässigen Kaes-Gruppe.

Die Vorteile dieser kontinuierlich wachsenden Marktstärke kommen in erster Linie den Gesellschaftern zugute, deren Rückvergütung sich seit der Gründung 1998 nahezu verdreifacht hat und in 2015 ebenfalls um 11,7 Prozent gesteigert werden konnte.

Mit von der Partie in Barcelona waren auch Johannes Häringslack und Roger Rinck, Geschäftsführer beziehungsweise Aufsichtsratsmitglied bei Baustoffring. Sie konnten sich während ihres Aufenthaltes am Mittelmeer erneut vom professionellen und zugleich wertschätzenden Miteinander innerhalb des Verbunds sowohl im formellen Kontext als auch bei informellen Gesprächen während des Rahmenprogramms überzeugen.

Beide Kooperationen versprechen sich von der geplanten Fusion ein großes, künftig nutzbares Potenzial, das vor allem in Kombi-Standorten mit DIY- und Baustoff-Sortimenten liegt. Spiess und Häringslack seien sich einig, dass die Kultur, Struktur und Prozesse beider Verbünde miteinander hochkompatibel sind und das jeweils hinzugewonnene Geschäftsfeld in Kombination mit allen damit verbundenen Freiheiten für die Gesellschafter nur von Vorteil für die Mitgliedsbetriebe sein werde.

Ergänzend zu den Berichten von Aufsichtsrat und Geschäftsführung wurden die Pläne für die mittelfristige Zukunft von EMV-PROFI aus den Kompetenzfeldern Einkauf, Marketing und Vertrieb präsentiert. So nannte Peer de Lange als einen strategischen Schwerpunkt innerhalb seines neuen Verantwortungsbereichs, dem Zentraleinkauf, die Einführung eines für die Verbundgruppe passenden Category-Managements. Darüber hinaus stünden auf seiner Agenda die strategische Definition unterschiedlicher Betriebs- beziehungsweise Segmenttypen, die Realisierung entsprechender Flächenkonzepte sowie die verstärkte Nutzung eigener Abverkaufsdaten zur Sortimentsgestaltung – Stichwort: Data-Warehouse.

Als neue Marketing-Leiterin bei EMV-PROFI möchte Nilüfer Mülner das Thema Digitalisierung als Chance für den stationären Einzelhandel vorantreiben. Außerdem haben bei ihr unter anderem die Bereiche Cross-Marketing, Online-Shop sowie die Nutzungsmöglichkeiten interner und externer Kommunikationskanäle Priorität.  

Ingo Wolter hat bereits seit knapp über einem Jahr die Vertriebsleitung inne und möchte sich in den kommenden Monaten vor allem verstärkt für ein effektiveres Benchmarking und Controlling einsetzen sowie die Themen Regionalmanagement inklusive Unterstützung der Standorte vorantreiben.  

5.659 Zeichen inkl. Leerzeichen
Bilder: EMV-PROFI
Abdruck honorarfrei mit der Bitte um einen Beleg

Bildunterschriften:

1) EMV-PROFI-Geschäftsührer Michael Spiess

2) Hochfrequentierte Gespräche zwischen Gesellschaftern und Lieferantenvertretern

3) Standortentwicklung

4) Bei der Gesellschafterreise nach Barcelona kam auch Gaudi in mehrerer Hinsicht nicht zu kurz: Beispielsweise bei einer Segway-Tour vorbei an zahlreichen Bauwerken des berühmten Architekten.

Bilder

prev
next
Impressum | Datenschutz